Arbeitswelt

Der Weg in die Arbeitswelt 4.0 gleicht einem Dschungel, der es Unternehmen schwer macht, den passenden Einstieg zu finden.

Sowohl die Komplexität als auch die vielschichtigen Abhängigkeiten stellen eine anspruchsvolle Herausforderung dar, die Potenziale neuer Arbeitswelten – als Teildisziplin der Digitalisierung – zu erschliessen.

Zusammenfassend betrachtet geht es bei der Arbeitswelt 4.0 um ein sinn- und wirkungsvolles Zusammenspiel von:

Das Ziel: Die Entwicklung von Digital Leadership and Culture

Ein Blick ins Detail:

People: 

Hinführung, Begleitung und Ausbildung der Mitarbeitenden zu «digitaler Mentalität». Dazu gehören kollaborationskonforme Denk-, Handlungs- und Arbeitsweisen, welche die Potenziale der technischen, räumlichen und menschlichen Gegebenheiten bestmöglich einbeziehen.

Place:
Gezielte räumliche Gestaltung und Ausstattung, abgestimmt auf den jeweiligen «Arbeitscharakter»  (Arbeitsart / Einzelaufgaben / Teamwork) sorgen für verbesserte Arbeitsergebnisse (z.B. Effizienz, Effektivität, Innovationskraft, Verkaufserfolge etc.).

Technology:
Zeit- und ortsunabhängige Zusammenarbeit (Kollaboration) aller Beteiligten mit einer dem Menschen dienenden Technik. Dank des Einsatzes von zukunftsgerichteten Hilfsmitteln für die Informations- und Wissens-arbeitenden lassen sich enorme Potenziale ausschöpfen.

In Vorbereitung: Praxisleitfaden für KMU zur Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 

In Kürze startet «Arbeitswelt Zukunft» in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Nordwestschweiz eine Studie zur Arbeitswelt 4.0. 

Die Studienergebnisse stehen der Schweizer Wirtschaft in Form eines umfassenden Praxisleitfadens für KMU zur Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 zur Verfügung. Mehr Details erfahren Sie hier

Sie wollen wissen, wo Ihr Unternehmen in der Arbeitswelt 4.0 steht?

Als Partner von «Arbeitswelt Zukunft» und Experten für den Bereich «People» bieten wir Ihrem Unternehmen gemeinsam mit versierten Experten für die anderen Bereiche eine fundierte Beratung und Umsetzung für alle drei Spielfelder an.